Home / Allgemein / Rebecca back in Austria

Rebecca back in Austria

13.09.2010 | 8 Kommentare

Hallo, meine Lieben! Bin zwar schon wieder seit zwei Wochen da, aber habe ein bißchen Zeit für mich, Familie und Freunde gebraucht. Und auch Zeit, um mich an das Leben in Österreich wieder zu gewöhnen. Also, Istanbul war heiss, aufregend und anstrengend :-). Aber wir haben sehr gut gearbeitet und sind mit tollem Bild- und Videomaterial zurückgekehrt :-). Meine besten und aufregensten Jobs waren: WamPum-Jeans, Two-Mail Fashion, Werbespots, Videoclips etc. Mein Freund Kledi Hysa hat auch richtig abgesahnt :-). Er hat ein grosses Label geshootet, dass in Belgien und Frankreich zu sehen ist, Mango-Fashion gelaufen, einige Kataloge für Sportswear und Pyjama und einen gemeinsamen Werbespot für Agacli in Aksaray :-). Haben auch mit einem tollen Fotografen gearbeitet, sein Name ist Akif Celikel den ich durch einen Test kennengelernt habe und der anschliessend mit uns arbeiten wollte, da wir ihm sehr gut gefallen haben und gut zusammen vor der Kamera harmonieren (eh klar) *hihi*. Die Zeit ist wie im Flug vergangen, da wir wirklich so gut wie keine Freizeit hatten. Haben auch tolle Leute kennengelernt. Models, Fotografen, Agenten, Filmdirektoren etc. Werden in Zukunft aber nur mit Direct-Bookings in der Türkei arbeiten. Ich persönlich würde nicht mehr für so lange Zeit weggehen und von Casting zu Casting rennen, bei einer Hitze, die kaum auszuhalten ist. Im Gegensatz zu Istanbul ist es mir hier zwar schon ein bisschen zu ruhig. Aber es kommt für mich jetzt noch nicht in Frage von hier wegzuziehen, wegen der Kleinen. Aber habe auch beschlossen, dass ich sicher nicht in Vorarlberg alt werden möchte. Hatten die letzten Wochen auch gleich wieder zu tun, da in zwei Monaten viel liegen bleibt, die Agenturen und Clienten informiert werden müssen, dass wir wieder da sind, unser ganzes Material zu den Agenturen schicken oder persönlich vorbeigehen etc. Istanbul war sehr gut für uns, da wir jetzt richtig Gas geben können, und das war unter anderem das Ziel!!
Für mich war es positiv, dass mein freund dabei war, weil man schon unter einem ziemlich großem Druck steht und es schön ist, wenn man jemanden hat, der einen auffängt. Nächste Ziele: London und eventuell Hamburg. Lets see. Aber ich bleibe jetzt erst mal da, damit ich meinen kleinen Schatz, Familie und Freunde genießen kann! Die beste Energiequelle EVER :-).

 

Rebecca Gaspers und Kledi Hysa, fotografiert von Akif Celikel aus Istanbul

Rebecca Gaspers und Kledi Hysa, fotografiert von Akif Celikel aus Istanbul

Kledy Hysa für Diff-ferrand (Belgien und Frankreich).

Kledi Hysa für Diff-ferrand (Belgien und Frankreich)

Rebecca Gaspers für Wampum-Jeans (Holland, Italien, Russland)

Rebecca Gaspers für Wampum-Jeans (Holland, italien, Russland)

 

Models Rebecca Gaspers & Kledi Hysa by www.faniisler.com 

Rebecca Gaspers for WamPum-Jeans 2010

Diskussion verfolgen

8 Kommentare

  1. Hasi1980

    …..da ich mit Rebecca gut kenne, finde ich es doch immer wieder sehr lustig der Neid der Besitzlosen. Auch wenn sie eine Tochter hat finde ich es Ansichtssache und eine große Frechheit, das man hier urteilt über eine Person was man nicht annähernd kennt. Der Erziehungsstil und das tägliche Umsetzen ihrerer Verantwortung ihrere Tochter gegenüber finde ich meistert sie perfekt. Im Gegensatz zu anderen Müttern was ihren Kinder nichts nützliches fürs Leben vorzeigen auch wenn sie Tag täglich mit ihren Kindern zusammen sind und Sozialhilfe beziehen,obwohl sie arbeitsfähig wären- über diese sollte man sich den Mund zerreißen. Ob Testshooting oder nicht sie schafft es weit nach oben….. Da sie als selbstständiges Model arbeitet, kann sie doch nicht alles umsonst gemacht haben oder von was soll sie sonst leben, wenn sie anscheinend nur Testshootings macht!?!In dem Fall muss sich die Werbung und die Arbeit gelohnt haben, das sie monatlich ihre Rechnungen bezahlen kann. Hört auf Unsinn zu reden und gönnt den Erfolg fleißigen Personen, die neben dem auch noch mit solchen Aussagen wie mit euren gequält werden.Ich hoffe sie haben gelernt zum über solche Personen zu stehen. Sorry, falls ich jemand angreife aber von nichts kommt nichts…..und ich glaube kaum das diese Personen Erfolg in ihrem Leben haben, was hier Rebecca so negativ Darstellen und darum solche Sachen ins Netz stellen…setzt euch hin und denkt mal über euer Leben nach.

  2. delphin60

    Und soo viele schreiben hier und in anderen Blogs, weil ihnen vielleicht keiner sonst zuhört. Wer kennt Rebecca WIRKLICH? Aber weiter so, find ich toll, dass sie mit ihrem Blog soo einen Erfolg hat, scheinen ja sehr viele Anteil zu nehmen. SUUUPER.

  3. philipp202

    wolfgangberger, du hast absolut recht!!!!
    Wollte nicht so einen langen Text schreiben, aber genau das gleiche dachte ich mir!

    Es wäre doch ein sehr sehr großer zufall, dass kledi UND rebecca zusammen für ein und das selbe shooting gebucht werden!
    Freundschaftsdienst für neue Fotos…

    trotzdem viel glück den beiden.. sie scheinen dem modeln ja extrem verfallen zu sein..

    dass mann/frau einem schlechtbezahlten HOBBY wie diesem eine solch große bedeutung schenken kann?? dass man sogar sein kind zuhause lässt..??? total unverständlich für mich!!

  4. wolfgangberger

    @ flatliner_dj!

    genau meine rede! alles auf den punkt gebracht!
    danke!

  5. flatliner_dj

    ich will weder die person “rebecca gaspers” an sich angreifen noch irgendeines der anderen mädels die als vol.at girls, wann&wo seite 3 girls oder “miss vorarlberg” einen auf “karriere” machen… fakt ist aber, dass dieser wolfgang berger mit seinen aussagen gar nicht so unrecht hat… diese “models”, egal ob weiblich oder männlich werden bei uns in den vorarlberger medien dargestellt als wären sie die absoluten superstarts und top-promis, im endeffekt sind das aber nur menschen die sich hobbymäßig ab und zu mal shooten lassen… das es natürlich schön ist von anderen bewundert und hofiert zu werden bzw. sogar ein eigenes hausmedium mit sitz in schwarzach zu haben, welches wohlwollend über einen berichtet ist mir bewusst… das dies oft dazu führen kann, das man sich selbst irgendwann auch in besserem licht sieht, als es in wirklichkeit der fall ist auch… nichts destotrotz kommen personen dieser art, egal ob es rebecca oder sonst wer ist immer aus dem nichts daher und jeder tut als wären die menschen schon immer da, schon immer “prominent” gewesen, wofür es allerdings bei uns in vorarlberg eh nicht viel braucht… reicht ja schon wenn man ein autohaus hat oder als versicherungsmakler tätig ist, schon wird man auf diverse events eingeladen… ich selbst kenne das, bin in leitender funktion bei einem telekommunikationsdienstleister mit sitz in dornbirn tätig und betreibe nebenher eine event- und künstleragentur… wöchentlich, wenn nicht sogar täglich flattern irgendwelche einladungen zu business brunch/lunch oder irgendwelche veranstaltungen egal ob in clubs oder sonst wo mit der post herein… würde ich es wollen, würde auch mein gesicht mindestens einmal pro woche aus einem blatt des vorarlberger medienhauses erstrahlen und ich würde dazugehören zu diesen “promis”… und nochmal - ich gönne jedem den erfolg, egal wie die jeweilige person das für sich definiert… nichts destotrotz sollten sich viele menschen fragen, was dahintersteckt… und sich vielleicht mal überlegen, ob es nicht vielleicht oft etwas zu viel lärm um eigentlich nichts oder eher wenig ist, den man macht… rebecca, aus meiner sicht siehst du gut aus, was aber viele andere girls da draußen auch tun… ich finde es schön, dass du schon den einen oder anderen auftritt auf diversen laufstegen hinlegen konntest und zu testshootings geladen worden bist… gönne dir das und solang es dir spaß macht isses ja schön… vielleicht nutzt du ja zukünftig deine vorbildstellung, die du scheinbar zu haben scheinst dafür, um bewusstsein bei den nicht so schönen menschen und oder jenen die glauben schön zu sein zu schaffen, die dir fälschlicherweise nacheifern, im glauben das du eine “weltkarriere” hingelegt hast… denn das, entspricht ganz nüchtern betrachtet nunmal nicht der realität… ;)

    lg aus Bregenz,

    Marco

  6. userxy

    wen intressiert das pseudomodelleben von miss unbekannt?!?!?

  7. delphin60

    Zu Wolfgangberger kann ich nur sagen: copyandpaste….grins, warum kennt den eigentlich keiner oder ist Wolfgang Berger ein Pseudonym??

  8. wolfgangberger

    MAL ENTWAS KONSTRUKTIVES:

    Hallo erstmal!

    Also ich dachte, dass ich jetzt auch mal etwas zu dem Thema Rebecca Gaspers schreiben sollte.

    Ich bin selber CEO einer Modelagentur in wien und kenne mich deshalb relativ gut in dem Geschäfft aus.

    1.) Diese Modelkarriere von der guten Frau besteht zum Großteil aus Testshoots wie die oben gepostet Fotos oder die meisten Bilder ihrer Facebook Seite. Testshoots sind im Grunde einfach Bilder die ein Fotograf FÜR das Model macht, damit dieses was für ihr Buch zum Vorzeigen hat. Es handelt sich dabei also um keinen gebuchten Job für das Model, es bekommt dafür kein Geld, lediglich gartis Fotos. Nur weil die Fotos manchmal mehr oder weniger prof. ausschauen fließen da noch sehr lange keine Gelder!!! Auch 90% der Fotos von ihrem Freund sind solche Testshoot Bilder. Dieser nutzt natürlich auch gerne die Kontakte seiner Freundin, wäre ja sehr zufällig wenn ein bezahlter, gecasteter Job so oft von einem Päärchen gemacht wird oder? Also man sollte das ganze unter dem Titel “Hobby der Beiden” sehen. Rebecca hat Talent und ist ganz hübsch anzuschauen aber solche gibts leider in jeder Stadt hunderte und wenn sie wirklich etwas aus der Sache machen wollte, dann würde sie bestimmt nicht mehr in Bregenz wohnen, sondern sich eine Metropole suchen die einen Markt für das Modegeschäfft hat, was Vorarlberg ohne beleidigen zu wollen (ich mag vlbg) ganz bestimmt nicht hat. Über ihren Freund gibts eigentlich echt nichts zu sagen… Einige Testfotos, keine Jobs… Nichts besonderes.

    2.) Die Familienangelegenheiten gehen natürlich nur sie etwas an. Da darf sich niemand ein Urteil erlauben, weil niemand genau weiß wies da wirklich zu geht. Nur aus geschäftlicher Sicht kann ich sagen, dass es sich bei der ganzen Sache nur um Spaß bzw. ein nettes Hobby handelt und sie zur zeit einfach nicht genug Geld macht um sich eine gesichterte Zukunft aufzubauen. Und ihr Freund kann das schon garnicht weil noch nie jemand etwas von einem Kledi Hysa irgendwo gehört hat und das wird so schnell auch kaum passieren…

    3.) Wünsche ich der Rebecca alles Gute, nur sollte sie sich auch einen “richtigen Job” suchen, weil mit diesen Hobbyshoots in Vlbg oder in Albanien kann leider keine Karriere entstehen. Wenn sie ernsthaft etwas mit Modeln beginnen möchte, dann müsste sie einen echten tapeten bzw. Citywechsel vornehmen und auch ihr Mitbringsel zuahuse lassen…

    4.) Alle die stumpfe Comments schreiben erst mal denken, dann schreiben!

    LG aus Wien

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.